Idee

Logo - Rund um Bayern

Seit unserer erfolgreichen Erstumrundung von Baden-Württemberg in 22 Tagen mit eigener Muskelkraft und 16 verschiedenen Fortbewegungsmitteln im Sommer 2016 (www.rund-um-bw.de) sind nun beinahe vier Jahre vergangen.

Dieses unvergessliche und in der Öffentlichkeit viel  beachtete Abenteuer hat uns inspiriert, zu versuchen, den Nachbarstaat und „großen Bruder“ von Baden-Württemberg, den Freistaat Bayern, in gerade einmal 50 Tagen ebenfalls direkt entlang der Staatsgrenze zu umrunden. Die sportliche und körperliche Herausforderung unseres Projekts, das Ende Juli 2020 geplant ist, umfasst eine Strecke von mehr als 2600 km und weit über 52000 Höhenmeter – eine wahrhaft gigantische Unternehmung.

Wir werden dabei wiederum versuchen, möglichst viele, muskelbetriebene Fortbewegungsmittel zu verwenden, unter anderem Mountainbike, Rennrad, Tandem, Inlineskates, Nordic Cross Skates, Longboards, sowie Kajak, Kanadier und Tretboot. Wir planen wieder, größtenteils im Zelt zu übernachten, ganz im Stil einer Outdoor-Unternehmung.

Unsere ehrgeizige Expedition in der Heimat soll aber nicht nur zeigen, dass es auch hier in Deutschland möglich ist, noch niemals zuvor unternommene Abenteuer zu erleben, sie soll vor allem einem guten Zweck dienen: Wir wollen während unserer Umrundung Spenden sammeln für Kinder, die durch ihre Behinderung nicht in der Lage sind, sportlich aktiv zu sein, weil es an finanziellen Mitteln für unterstützende Maßnahmen, wie beispielsweise Sportprothesen oder Sportrollstühle fehlt. Durch die Spendenaktion wollen wir die Inklusion und das gemeinsame Aufwachsen dieser Kinder fördern.

Jeder, der unsere Idee unterstützen möchte, ob Privatperson oder Unternehmen, kann mithelfen, behinderten Kindern das Sporttreiben zusammen mit Nichtbehinderten zu ermöglichen, indem er während der 50 Tage unserer Bayern-Umrundung Kilometer sammelt, bzw. pro zurückgelegtem Kilometer spendet.

Umrundung Baden Württemberg 2016 - Mit Rikscha zumZiel
Erste Umrundung Baden Württemberg 2016 – Mit Fahrradrikscha ins Ziel