Von Balderschwang nach Oberstdorf

Bestens gestärkt durch ein liebevolles Frühstück im Almhof bei Familie Lesser wanderten wir bei herrlichstem Wetter übers Sättele ins Rohrmoser Tal. Nach einer Cityroller-Fahrt, die durch unsere Fahrzeug-Begleitung Elisabeth Giez ermöglicht würde, ging es durch wunderbare Natur steil hinauf zum Hirschegg. Der Abstieg und die Wanderung durchs Karstgestein des Gottesacker-Plateaus  waren sehr mühsam, so dass wir erst nach 11 einhalb Stunden die Müllersalpe in Oberstdorf erreichten, wo wir von Stefanie Müller sehr herzlich empfangen wurden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.