Von Highlight zu Highlight: über Weikersheim ins historische Rothenburg ob der Tauber

Gut versorgt von Elisabeth mit dem Begleitfahrzeug starteten wir nach dem Frühstück mit unseren Rennrädern bei herrlichem Wetter am Sportgelände in Kirchheim. Auf kleinen rennradfreundlichen Sträßchen machte das Radeln richtig Spaß und am späten Vormittag erreichten wir mit einer gebrochenen Speiche an Markus Hinterrad das baden-württembergische Weikersheim. Wir freuten uns sehr auf ein Wiedersehen, da wir hier 2016 bei unserer Baden-Württemberg-Umrundung schon Station gemacht hatten. Ganz herzlich wurden wir von Walter Frick mit seiner Frau und von der Dekanin Renate Meixner begrüßt, die in Weikersheim zur Renovierung der Stadtkirche den Stadtkirchenlauf organisiert haben, der aufgrund der Coronakrise dieses Jahr als Dauerveranstaltung bis Ende Dezember als Spendensammlung stattfindet. Unsere heutige Tagesetappe legten wir gerne für die Stadtkirche in Weikersheim zurück, für die wir von Walter Frick gesponsort wurden. Dank seiner Organisation konnte das Hinterrad von Markus in der Radwerkstatt von Hartmut Halbritter schnell repariert werden, während wir zum Essen eingeladen wurden. Wir bedanken uns ganz herzlich für die Einladung und die professionelle Reparatur, dank der wir sicher unser Tagesziel Rothenburg ob der Tauber erreichten. Der Stadt Rothenburg danken wir sehr für die historische und wunderschöne Unterkunft im Hotel Hirsch. Wir verbrachten einen sehr netten Abend im malerischen Städtchen, das wir neugierig erkundeten. Und nun begeben wir uns zur Ruhe in dem Zimmer, das schon 1880 Kronprinz Friedrich Wilhelm bewohnt hatte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.